Sonntag, 22. Mai 2016

Rezension: Love and Confess

Inhalt:



Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Jetzt ist sie zurück in der Stadt und versucht, sich ein neues Leben aufzubauen. Ausgerechnet da trifft sie auf Owen, den jungen Künstler mit grünen Augen, der sich von den Geschichten anderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt Auburn sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch beide verbergen Geheimnisse voreinander, die alles zu zerstören drohen, was ihnen wichtig ist-vor allem Owen, der mehr mit Auburns Vergangenheit zu tun hat, als sie ahnt...

(~ Klappentext)




Meinung:


Das Buch ist voll mit Geständnissen von echten Menschen. Von Lesern, die Colleen Hoover ihre Geständnisse schickten. Die Geständnisse sind meist ein Schock und zu jedem Geständnis entsteht ein passendes Bild. Man merkt gleich am Anfang wie viel Mühe sich Colleen Hoover bei diesem Buch gab. Am Anfang im Prolog lernt man Auburns große Liebe Adam kennen. Ich weiß nicht genau was es ist, aber Colleen Hoovers Bücher lassen mich immer ruhseelig werden und schon alleine beim Prolog, war ich den Tränen nahe. Mir war sofort klar, dass dieses Buch super sein wird und auch dementsprechend kam ich mit ein paar Erwartungen. Erstens das Buch sollte vor Liebe sprühen. Zweitens es sollte besser werden und zuletzt es sollte überraschende Elemente beinhalten. Was soll ich sagen meine Erwartungen wurden erfüllt. Das Buch ist in der Sicht von Auburn (großartiger Name) und Owen (Gott, ich liebe die Namen). Auburn ist am Ende, man denkt zuerst, dass sie nur schüfftet bis sie Owen kennenlernt. Owen ist richtig charmant, manchmal lustig und ehrlich, dass sind genau die Eigenschaften, die ich an einem Charakter sehr schätze. Wie ein Wunder ändert sich ihr Leben und bekommt einen neuen Hauch von Hoffnunf, was sich aber schlagaritig ändern soll. Ich würde sehr überrascht als ich Auburns Geheimnis kennenlernte. Omg, mit dem hätte ich nicht gerechnet...niemals. Nie und Nimmer! Durch das Geheimnis lernte ich Auburn noch mehr zu schätzen. Diese neue Seite machte sie etwas bewunderswert und stark. Man lernt noch eine andere Art von Liebe kennen. Doch leider passiert etwas, was Owens und Auburns Liebe im Weg steht und vielleicht auch ihre Liebe für immer verändert.

Fazit: Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne bekommen, weil der Inhalt wieder mal total gelungen war, die Liebe auf eine neue Weise zeigt und auch das Ende ist einfach toll-alle offenen Fragen wurden beantwortet und dazu kommt noch, dass das Cover einfach super schön ist. Findet ihr nicht?


Alles Liebe,
Denise

Keine Kommentare:

Kommentar posten